Umbach unterstützt Nacht der offenen Kirchen

hoffnungstraegerEin Projekt ganz anderer Art, das wir von Umbach Verpackungen gerne als Sponsor unterstützen, heißt „Hoffnungsträger“. Dabei handelt es sich um eine Installation der Gemeinde Zeitfenster  im Rahmen der „Nacht der offenen Kirchen“ in der Kirche St. Foillan in Aachen. Am 23. Oktober 2015 wird dazu ein 3,8 x 10 Meter großes Schiff aus rund 350 Umbach-Kartons gebaut. Auf diesen werden die Hoffnungen von Menschen aus Aachen gedruckt. Dazu gehören die, die nach Aachen kamen, weil sie von ihrem Zuhause flüchten mussten genauso wie Wahl-Aachener oder Ur-Öcher. So soll ein Hoffnungsträger für Aachen entstehen.

Neben der Wichtigkeit des Themas reizt uns vor allem die technischen Herausforderungen an die Installation. Denn die Beschäftigung mit knifflige Aufgaben und die Erarbeitung maßgeschneiderte Lösungen gehören zu den Kernkompetenzen von Umbach Verpackungen. Nicht umsonst lautet unser Slogan „Wir verpacken die Welt“.

Verfolgen Sie hier unsere Planungstreffen und lassen Sie sich vom Ergebnis bei der Nacht der offenen Kirchen am 23. Oktober 2015 in Aachen begeistern.

Erstes Planungstreffen: Thema und evtl. Schwierigkeiten werden besprochen, erste Ideen gesponnen.

20150424_111717

Zweites Planungstreffen: Wie groß müssen die Kartons sein, um einerseits stabil genug zu sein und andererseits die Form eines Bootes damit kreieren zu können? Die Größe der Kartons wird festgelegt.

Drittes Planungstreffen: Wie kommen die „Hoffnungen“ der Menschen auf die Kartons? Werden sie gedruckt, geschrieben… oder – unsere Lösung – gestempelt?

Viertes Planungstreffen:Wie hoch können Kartons eigentlich gestapelt werden? Wie bleiben sie stabil? Welche Höhe sollte in der großen Kirchenhalle schon sein, damit das Schiff wirken kann?

IMG_8328

Fünftes Planungstreffen: Das Schiff soll Formen annehmen und wird in Ansätzen aufgebaut. Wie bleiben die Kartons und die Form des Bootes stabil? Wie viele Kartons werden verbaut? Welche weiteren Materialien wie Klebeband, Handabroller, Leim braucht es? Welche Anforderungen bedarf es für Transport und Logistik?